Hauptmenü

Sekundärmenü

 

Die Andreas Krieger Story

Andreas Krieger, ehemals Heidi Krieger, war eine der erfolgreichsten Kugelstoßerinnen der ehemaligen DDR. Schon im Jugendalter wurden ihr, wie auch unzähligen anderen Jugendlichen, starke Dopingmittel verabreicht – ohne ihr Wissen.
Dies sah der Staatsplan 14.25 der DDR so vor. Durch die starke Wirkung der Dopingmittel veränderten sich sowohl ihr Körper, als auch ihr Bewusstsein. Der Weg von Heidi Krieger hin zu Andreas Krieger war kein leichter, aber im Endeffekt eine Erlösung.
Die ca. 8-minütige Dokumentation zeigt die Vorgeschichte und den Weg von Heidi zu Andreas und erklärt vor allem das gefährliche Experimentieren der DDR  mit Dopingsubstanzen.

 Story, Produktion und Postproduktion lagen dabei in unserer Hand. In enger Zusammenarbeit mit der NADA und Andreas Krieger entstand so ein Film, der in informativer und emotionaler Weise der Aufklärung über die Gefahren des Dopings dient.

Die Verbreitung läuft vor allem online, über die Website der NADA und deren amerikanischem Partner der USADA, und dient internen Zwecken.
Außerdem wurde in diesem Zuge eine Microsite erstellt, die die Geschichte von Andreas Krieger ausführlich darstellt und einen weiteren Überblick und Hintergrundinformationen bietet. Zudem gibt es hier die Möglichkeit gezielt Fragen an Andreas Krieger oder Herrn Dominic Müser (NADA) zu richten.

  

Kunde: 
Nationale Anti Doping Agentur (NADA) & U.S. Anti Doping Agency (USADA)
Services: 
Online, TV
Tags: