Hauptmenü

Sekundärmenü

 

Happy Birthday, blackspark.digital

Der 1996 gegründete Spezialist für Bewegtbild-Kommunikation, TV-PR und Produktmedialisierung stellt sich breiter auf und launched das neue Label blackspark.digital. Verantwortlich für die Leistungserweiterung hin zu digitalen Agenturdienstleistungen und dem damit verbundenen Rebranding der Agentur ist der neue Geschäftsführer Sebastian Flock, der die Geschicke des Unternehmens seit Ende 2014 gemeinsam mit Western Star-Gründer Andreas Schwarz lenkt. 
 
Die Western Star GmbH stellt sich neu auf und launched mit blackspark.digital ein neues Label für die Um- und Neupositionierung. Doch anders als bei Raider und Twix bleibt die Rezeptur der Agentur nicht gleich sondern ändert sich ganz gewaltig. 
 
So positioniert sich der ehemalige Anbieter von integrierten TV-Kommunikationskonzepten und Sonderwerbeformen im TV, Bewegtbildproduktionen in der Schnittmenge zwischen Industrie und TV-Redaktionen und der umfassenden Medialisierung von Marken- und Produktinhalten nun zusätzlich im Bereich der digitalen Agenturdienstleistungen. Hiermit wird das ehemalige Leistungsangebot der Agentur im Bereich der Medialisierung um digitale Distributionskanäle ergänzt und es werden zusätzliche Bereich der digitalen Markenberatung und Online Marketingkommunikation in das Portfolio der Agentur integriert. So versteht sich blackspark.digital als "Kreativagentur für Digital Branding, Content und Context“.
 
Federführend verantwortlich für diese umfassende Repositionierung ist, neben Western Star-Gründer Andreas Schwarz, Sebastian Flock, der seit Ende letzten Jahres an Bord ist. Sebastian war zuletzt Geschäftsführer in der Agenturgruppe Saint Elmo’s (Serviceplan), und hob dort den Berliner Standort 2008 mit aus der Taufe. Der studierte Medienökonom (FH) legt den Schwerpunkt seiner Beratung auf das Spannungsfeld digitaler Contentstrategien und den Möglichkeiten von Multichannel und -platform Publishing. Neben der initialen strategischen Konzeption von BMW TV, dem weltweit ersten Markensender eines Premiumautomobilherstellers im Web, in 2007 blickt der Berater auf unzählige Projekte für Kunden wie Microsoft, die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, die Telekom, E-Plus, e.On sowie die Allianz und die AXA Versicherungen zurück.
 
„Mit unserem erweiterten digitalen Angebot können wir unsere Kunden nun von TV, über Webportale bis hin zu Social Media über alle Kanäle hinweg betreuen und medialisieren.“, kommentiert Andreas die Erweiterung des Leistungsangebots. Sebastian ergänzt: „Zusätzlich bieten wir unseren Kunden neben der reinen Content-Erstellung für die klassischen TV-Reichweiten nun ein integriertes Angebot aus digitaler Markenberatung, -Konzeption und -Kreativdienstleistung an, und stellen uns für unsere Kunden als One Stop Shop für zeitgemäße redaktionelle Markenkommunikation in Zeiten von Buzzwords, wie „Content- und Influencer-Marketing“ sowie „Native Advertising“ auf."
 
Verbunden mit der inhaltlichen Neupositionierung der Agentur war Ende letzten Jahres auch eine Verlegung des Hauptgeschäftssitzes aus Essen in die benachbarte Medien- und TV-Metropole nach Köln. Zusätzlich baut Sebastian derzeit in Berlin einen zweiten Standort auf, der sich der dort stark vertretenen Digitalkompetenz bedienen wird.